Reifenkombinationen (bis 40 km/h; 25 mph)

Das Größenverhältnis der Vorderradreifen zu den Hinterradreifen ist genau abgestimmt, um einen Vorlauf der Vorderräder zwischen 1,5% und 4% zu erreichen. Der Vorlauf der Vorderräder sollte nicht kleiner als 1% und nicht größer als 7% sein, da es sonst zu Reifenverformungen bzw. erhöhtem Abrieb kommt. Um bei einem Reifenwechsel das richtige Verhältnis zu ermitteln, wie folgt vorgehen:

Ermitteln der Traktordaten:

1. Das Übersetzungsverhältnis des Zahnradpaares des Differentials. Diese Werte sind auf dem Typenschild des Getriebes eingetragen. Mögliche Paarungen sind:

Traktoren 6520 und 6620

  Zahnradpaar Übersetzungsverhältnis
  49/11 4,455
  47/10 4,700
  51/9 5,667

 

Traktoren 6820, 6920 und 6920S

  Zahnradpaar Übersetzungsverhältnis
  54/13 4,154
  49/10 4,900
  51/9 5,667

 

2. Das Übersetzungsverhältnis der Vorderachse. Diese Zahl ist auf dem Typenschild der Vorderachse eingetragen. Mögliche Werte sind:

    Traktoren 6520 und 6620

  • 13,290
  • 15,857

    Traktoren 6820, 6920 und 6920S

  • 13,227
  • 13,286
  • 13,550

3. Übersetzungsverhältnis des Zahnradpaares für den Frontantrieb-Abtrieb. Diese Werte befinden sich bei Traktoren 6520 und 6620 auf dem Typenschild des Getriebes, bei Traktoren 6820, 6920 und 6920S auf

dem Produktinformationsschild an der linken Seite des Kühlers. Mögliche Werte sind:

    Traktoren 6520 und 6620

  • 1,446
  • 1,465
  • 1,497
  • 1,532
  • 1,564
  • 1,597
  • 1,625
  • 1,658
  • 1,692
  • 1,725
  • 1,760
  • 1,795
  • 1,833
  • 1,870
  • 1,907
  • 1,943
  • 1,990
  • 2,028

    Traktoren 6820, 6920 und 6920S

  • 1,455
  • 1,485
  • 1,515
  • 1,545
  • 1,680
  • 1,760
  • 1,760
  • 1,800

Ermitteln der Reifendaten:

1. Reifen mit entsprechender Tragfähigkeit auswählen.

2. Reifen entsprechend der Höchstgeschwindigkeit des Traktors auswählen.

3. Abrollumfang des gewünschten Hinterradreifens dem Handbuch entnehmen.

4. Abrollumfang des gewünschten Vorderradreifens dem Handbuch entnehmen.

OU12401,00005A3 -29-02FEB02-1/3


Ermitteln der folgenden Daten:

1. Den Unterschied der Abrollumfänge Hinterradreifen/Vorderradreifen errechnen.

WICHTIG: Der größte Vorderradreifen darf bei Traktoren 6520 den Index-Radius von 620 mm (24.4 in.), bei Traktoren 6620 den Index-Radius von 640 mm (25.2 in.) und bei Traktoren 6820, 6920 und 6920S den Index-Radius von 670 mm (26.4 in.) nicht überschreiten.

Wird bei Traktoren mit Kabine eine neue Reifenpaarung gewählt, müssen die Instrumenteneinheit (BIF), das Zentralsteuergerät (BCU) und der Sensor für Fahrgeschwindigkeit (Radar) kalibriert werden. Dazu John Deere-Händler aufsuchen.

Traktoren 6520 und 6620

Der Unterschied der Abrollumfänge zwischen Vorderradreifen und Hinterradreifen muß zwischen 1035 mm (40.7 in.) und 1756 mm (69.1 in.) liegen. Optimal ist ein Unterschied im Bereich von 1106 mm (43.5 in.) bis 1684 mm (66.3 in.).

Traktoren 6820, 6920 und 6920S

Der Unterschied der Abrollumfänge zwischen Vorderradreifen und Hinterradreifen muß zwischen 782 mm (30.8 in.) und 1505 mm (59.3 in.) liegen. Optimal ist ein Unterschied im Bereich von 855 mm (33.7 in.) bis 1433 mm (56.4 in.).

2. Das Gesamtübersetzungs-Verhältnis anhand der folgenden Formel errechnen.

    A1 * I1 * I3 * 100  
  I =
 
    A2 * I2 * 102,75  
       
  A1 = Abrollumfang Vorderradreifen
  A2 = Abrollumfang Hinterradreifen
  I1 = Übersetzungsverhältnis der Hinterachse (7,0714 für Traktoren 6520 und 6620 und 6,40 für Traktoren 6820, 6920 und 6920S)
  I2 = Übersetzungsverhältnis der Vorderachse
  I3 = Übersetzungsverhältnis des Zahnradpaares des Differentials

 

Für das errechnete Gesamtübersetzungs-Verhältnis das zugehörige Zahnradpaar ermitteln.

Traktoren 6520 und 6620

Errechnetes Übersetzungs-Verhältnis Übersetzungs-Verhältnis des erforderlichen Zahnradpaares
(entspricht einem Vorlauf von 1,5 - 4,0%) (entspricht dem gewünschten Mittelwert des Vorlaufs)
1,428 - 1,446 1,446
1,447 - 1,478 1,465
1,479 - 1,512 1,497
1,513 - 1,544 1,532
1,545 - 1,576 1,564
1,577 - 1,617 1,597
1,618 - 1,637 1,625
1,638 - 1,669 1,658
1,670 - 1,703 1,692
1,704 - 1,737 1,725
1,738 - 1,772 1,760
1,773 - 1,810 1,795
1,811 - 1,846 1,833
1,847 - 1,882 1,870
1,883 - 1,918 1,907
1,919 - 1,964 1,943
1,965 - 2,002 1,990
2,003 - 2,062 2,028

 

Traktoren 6820, 6920 und 6920S

OU12401,00005A3 -29-02FEB02-2/3


Errechnetes Übersetzungs-Verhältnis Übersetzungs-Verhältnis des erforderlichen Zahnradpaares
(entspricht einem Vorlauf von 1,5 - 4,0%) (entspricht dem gewünschten Mittelwert des Vorlaufs)
1,437 - 1,466 1,455
1,467 - 1,495 1,485
1,496 - 1,525 1,515
1,526 - 1,567 1,545
1,659 - 1,698 1,680
1,699 - 1,737 1,720
1,738 - 1,777 1,760
1,778 - 1,822 1,800

 

Rechenbeispiel

Ein Traktor 6520 soll mit den Reifengrößen 600/65R38 und 540/65R24 eines bestimmten Herstellers ausgerüstet werden.

1. Das Übersetzungsverhältnis des Zahnradpaares des Differentials ist 5,667.

2. Das Übersetzungsverhältnis der Vorderachse ist 15,857.

3. Das Übersetzungsverhältnis des Zahnradpaares für den Frontantrieb-Abtrieb ist 1,833.

4. Abrollumfang des Hinterradreifens ist 5263 mm (207.2 in.)

5. Abrollumfang des Vorderreifens ist 3923 mm (154,4 in.).

6. Der Unterschied der Abrollumfänge Hinterradreifen/Vorderradreifen beträgt 1340 mm (52.8 in.) und liegt damit im erlaubten Bereich.

7. Gesamtübersetzungs-Verhältnis errechnen.

3923 * 7,0714 * 5,667 * 100  

= 1,833
5263 * 15,857 * 102,75  
   

 

Das erforderliche Zahnradpaar muß die Übersetzung 1,833 haben.

OU12401,00005A3 -29-02FEB02-3/3